News

Die Russisch-Deutsche MusikAkademie zu Gast bei Young Euro Classic in Berlin

Am 12. August 2021 war die Russisch-Deutsche MusikAkademie zu Gast bei dem Festival Young Euro Classic. Auf der Bühne des Berliner Konzerthauses kamen langjährige Mitglieder der Akademie zusammen, mittlerweile führende Persönlichkeiten der deutschen Musikszene, um dem Berliner Publikum ein umfassendes „russisches“ Programm zu präsentieren.
Nach dem Streichsextett „ Souvenir de Florence“ op. 70 von P. Tschaikowski, erklang das Klavierkonzert N°1 für Klavier, Trompete und Streichorchester in c-moll, op. 35 von D. Schostakowitsch. Die Solisten waren Sergei Redkin (Klavier) und Peter Dörpinghaus (Trompete).

Der Kompositionsauftrag für das Stück „Game Over“ des russischen Komponisten Aleksander Khubeev, (*1986) für zwei Streichquartette und Klavier wurde von der Russisch-Deutschen MusikAkademie im Jahre 2016 gegeben und beim „Diaghilev-Festival“ in der russischen Stadt Perm uraufgeführt.
In Anlehnung an die Europameisterschaft 2016, ist das Stück auch im Europameisterschaftsjahr 2021 sehr aktuell. Die Deutsche Erstaufführung des Werkes beim diesjährigen Festival Young Euro Classic wurde mit dem Europäischen Komponistenpreis 2021 ausgezeichnet.

Die Moderation des Abends übernahm Nikolaus Rexroth, der dem Publikum zahlreiche Informationen und Hintergründe zum Programm vermittelte.
#All news 2021 #Projects